• Schnellsuche freie Zimmer

Geschichte Dierhagen Ostseebad Dierhagen und Umland

Geschichte Dierhagen

Vom Fischerdorf zum Seebad ...

Im Jahre 1311 wurde Dierhagen erstmals erwähnt. Die ursprüngliche Bezeichnung "Deerhagen" oder "Thierhagen" deutet auf Tierhaltung und einen dichten Waldbestand hin, der für die Siedlung gerodet werden musste. Über Jahrhunderte lebten die Menschen in Dierhagen bescheiden von der Landwirtschaft und vom Fischfang in Bodden und Ostsee.

Erst Ende des 19. Jahrhunderts verhalf die Segelschifffahrt den Menschen als Schiffseigner und Seeleute zu Wohlstand und Ansehen. Die expandierende Dampfschifffahrt bewirkte den Niedergang der Handelssegelflotte. Viele Familien verloren ihre Existenzgrundlage. Nachdem bereits 1880 die ersten Erholungssuchenden die herbe Schönheit der Landschaft und ihren Erholungswert schätzen gelernt hatten, wurde der Fremdenverkehr entwickelt.

Die Saison 1910 führte bereits 800 Badegäste nach Dierhagen. In den zwanziger Jahren wurde mit dem Bau von Pensionen, Wohn- und Wochenendhäusern in Dierhagen-Strand begonnen. Nach 1950 entstanden viele betriebliche Ferienheime, die heute überwiegend als Pensionen und Hotels geführt werden.

1998 erhielt Dierhagen die staatliche Anerkennung als "Seebad".

- Anzeige -

Geschichte Dierhagen

18347 Dierhagen

Das könnte Sie noch interessieren

Möchten Sie weitere Urlaubstipps? Hier finden Sie viele schöne Freizeitideen.

Unsere Empfehlungen

Suchen Sie weitere Tipps für Ihren Urlaub in Dierhagen? Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Angebote

Das besondere Arrangement, spezielle Angebote für einen Kurzurlaub, die Nebensaison, Gruppen ... Entdecken Sie unsere Angebote.

Events & Termine

Was ist los in Dierhagen? Veranstaltungen und Termine finden Sie in unserem Terminkalender.